Deutsch

DAX 4000 (5000 ПАРТИ)

24968  1 2 3 4 5 6 7 8 все
LAD1 Директор БИРЖИ17.11.04 22:30
LAD1
NEW 17.11.04 22:30 
в ответ Brad/ 17.11.04 22:23
Нет Неполучается у меня Форексистом стать
Эти Глюки не Мо╦
Я уж лучьше Дальше своим Пут╦м
http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#81 
LAD1 Директор БИРЖИ17.11.04 22:36
LAD1
NEW 17.11.04 22:36 
в ответ Gulag 17.11.04 22:27
- на Weinachten прид╦тся в подарок Kaugummi покупать -
Нет я лучьше ЛаптоПик В мо╦м Бюро (Семейки ) Катастрофическая Нехватка Компьютеров Ну Все к Знаниям Тянутса
http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#82 
Gulag знакомое лицо17.11.04 22:39
Gulag
NEW 17.11.04 22:39 
в ответ LAD1 17.11.04 22:36
слышал: Коляй вроде как свой продать хотел...( с софтом)
Trading & Service:
http://www.amotors.de


#83 
LAD1 Директор БИРЖИ17.11.04 22:44
LAD1
NEW 17.11.04 22:44 
в ответ Gulag 17.11.04 22:39
Я уже сегодня пытался с ним по Новым Средствам Связи Соеденится
Но что -то видно у нас Время в Эфире не Совпадает
http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#84 
LAD1 Директор БИРЖИ18.11.04 00:20
LAD1
NEW 18.11.04 00:20 
в ответ LAD1 17.11.04 22:44
In welcher Zyklusphase befindet sich der DAX aktuell
http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#85 
Brad/ местный житель18.11.04 08:53
NEW 18.11.04 08:53 
в ответ LAD1 17.11.04 22:30
Что глюки замучали ?
Почему не отмечаем праздник ведь исторический
#86 
LAD1 Директор БИРЖИ18.11.04 09:02
LAD1
NEW 18.11.04 09:02 
в ответ Brad/ 18.11.04 08:53
Да на охота антиРекламмой заниматься
Да что отмечать Када такая Неделька напряж╦нная Да и не кто и не подош╦л
http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#87 
LAD1 Директор БИРЖИ18.11.04 09:37
LAD1
NEW 18.11.04 09:37 
в ответ Gulag 17.11.04 22:27
Не расстраивайся Андрюх Похоже что Вторая Серия Начинается
http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#88 
LAD1 Директор БИРЖИ19.11.04 23:23
LAD1
NEW 19.11.04 23:23 
в ответ LAD1 18.11.04 09:37
Name Aktuell Historical Close
L&SAX 4119 4181
L&S DJI 10450 10571
L&S NASDAQ100 1555 1579
L&STAX 509 512
19.11.2004 - 23:20:31 Uhr
http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#89 
LAD1 Директор БИРЖИ20.11.04 09:25
LAD1
NEW 20.11.04 09:25 
в ответ Gulag 17.11.04 22:39
- -слышал: Коляй ..... --
А от кого и как слыхал
Кстати у нас состоялся первый Сеанс Связи Ну только пока очень кратковременный
Давай Ребя Подключайтесь Хоть голоса Ваши Услышать
http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#90 
LAD1 Директор БИРЖИ23.11.04 08:54
LAD1
NEW 23.11.04 08:54 
в ответ Brad/ 18.11.04 08:53
вот ещ╦ пару строчек (что люди думают)
22.11. 12:27

K: Jahresendrallye?

(╘GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)


Der hervorgehobene Buchstabe K zu Beginn des Titels einer Meldung weist die Meldung als einen externen Kommentar aus. Diese externen Kommentare werden zu Informationszwecken und zwecks Darstellung unterschiedlicher Argumente und Einschätzungen veröffentlicht. Großer Wert wird auf die Wahl renommierter seriöser Quellen gelegt. Die in diesen Kommentaren, Studien und Analysen widergegebenen Einschätzungen müssen sich nicht mit den Einschätzungen des Godmode-Traders decken. Die vorgestellten externen Quellen veröffentlichen auf dem Fonds-Reporter.de oder auf BoerseGo.de
Externe Quelle: Bankgesellschaft Berlin
Jahresendrallye?
Die Erfahrung zeigt, dass ein signifikanter Anstieg des DAX den letzten Wochen des Jahres nichts Außergewöhnliches ist. Entscheidend wird einerseits weiterhin der Rohölpreis und andererseits die fundamentale Entwicklung in den USA sein. Solange der Rohölpreis weiter nachgibt und solange die USA ihren Wachstumstrend fortsetzen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass wir unseren Fair Value des DAX von 4,500 Indexpunkten in diesem Jahr sehen werden.
Fairer Wert von 4,500 Indexpunkten in greifbarer Nähe
Das seit Monaten bekannte Muster der diametralen Entwicklung von DAX und Rohölpreis setzt sich fort. Die Marke von 4,200 Indexpunkten war in greifbarer Nähe und der Rohölpreis bewegt sich wie in unserem Szenario └moderater Aufschwung⌠ angenommen in Richtung 40 Dollar/Barrel (Brent). Während vor einigen Wochen unser Jahresendziel von 4,500 Indexpunkten noch als wagemutig galt, sind es jetzt noch 8,8% bis zu dem └Fairen Wert⌠ des DAX für dieses Jahr.
Wie wahrscheinlich ist es, dass in den verbleibenden sechs Wochen diese Performance erreicht wird?
Der November weist bislang die höchste Monatsperformance in diesem Jahr auf. Vergleichen wir die Entwicklung der Monatsperformance in diesem Jahr mit dem historischen Durchschnitt, so zeigen sich einige Unterschiede.
Empirie zeigt saisonales Muster
Die Untersuchung der langfristigen Entwicklung des DAX legt für den Zeitraum von fast 40 Jahren ein eindeutiges Muster in der monatlichen Entwicklung (Monatsendstände) nahe. Danach war in der Regel eine überdurchschnittliche Performance zu Beginn und gegen Ende eines Jahres zu beobachten.
Gute Performance seit September
Während im historischen Durchschnitt der September die schlechteste Performance aufweist, ist in diesem Jahr bereits seit September eine positive Entwicklung zu beobachten. Die im Durchschnitt positive Entwicklung des Oktobers und Novembers konnte bislang auch erreicht werden.
Durchschnittliche Standardabweichung
Die Empirie zeigt den Dezember als relativ guten Monat. Wie sieht es jedoch mit den Schwankungen aus? Die Standartabschabweichung liegt mit 5.6 etwa im Mittelfeld der Monate. Die niedrigste Standartabweichung weist der März mit 4.4 und die höchste der Oktober mit 7 auf.
Bis zu plus 18%
In den sechziger und siebziger Jahren waren die Schwankungen relativ gering. In dem insgesamt günstigen Aktienumfeld in den 80er und 90er Jahren überwogen die positiven Ausreißer. Die höchste positive Performance wurde im Dezember 1999 mit 18% erreicht. Die höchste negative Performance in 2002 mit minus 12.9%.
Momentumeffekte
Es zeigt sich also, dass im Dezember in der Regel die bereits vorherrschenden Trends verstärkt werden. Im positiv getriebenden Momentum-Markt 1999 kam es zur Jahreswende trotz der Angst vor dem Jahr 2000 zu einer gigantischen Performance. Im Jahr 2002, welches durch Terrorangst geprägt war, verstärkte sich die bereits im gesamten Jahr vorherrschende negative Entwicklung.
Zusammenfassung
Die Erfahrung zeigt, dass ein signifikanter Anstieg des DAX in den letzten Wochen des Jahres nichts Außergewöhnliches ist. Entscheidend wird einerseits weiterhin der Rohölpreis und andererseits die fundamentale Entwicklung in den USA sein. Solange der Rohölpreis weiter nachgibt und solange die USA ihren Wachstumstrend fortsetzen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass wir unseren Fair Value des DAX von 4,500 Indexpunkten in diesem Jahr sehen werden.

http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#91 
LAD1 Директор БИРЖИ23.11.04 09:01
LAD1
NEW 23.11.04 09:01 
в ответ Gulag 17.11.04 22:39
вот ещ╦ один
Dax: 4.500 Punkte am Jahresende?
Stefan Böhm - Sonntag, 21. Nov. 2004
Kommt die Jahresendrallye oder nicht? Dies ist zur Zeit eine der häufigst diskutierten Fragen unter den Analysten und Marktbeobachtern.
Der Ölpreis hat von seinen Höchstständen wieder deutlich abgegeben - allein ein stärker werdender Euro könnte eine Rallye im DAX bremsen. Ist jetzt der aktuelle Zeitpunkt zum Einstieg in Long-Positionen oder wird die von vielen Marktteilnehmern erwartete Jahresendrallye doch nicht stattfinden und die Kurse wieder nachgeben? Erfahren Sie mehr im DaxVestor Börsenbrief unter http://www.dax-vestor.de/abo.html
Fundamental: Ungeachtet des rasanten Anstiegs beim Euro und der konservativen BIP-Prognose der fünf Wirtschaftsweisen erreichte der DAX am Mittwoch einen neuen Jahreshöchststand. Ganz offensichtlich spielen die fundamentalen Daten, soweit sie negativ sind, in der gegenwärtigen Marktphase nur eine untergeordnete Rolle. Gute Nachrichten kamen am Donnerstag aus den USA. Die Industrieproduktion im Oktober stieg um 0,7 Prozent und übertraf damit den Marktkonsensus von 0,4 Prozent deutlich. Die Produktionsdelle der Monate August und September scheint sich damit als temporäres Phänomen zu entpuppen. Positiv überraschte auch die Kapazitätsauslastung, die auf 77,7 Prozent anstieg. Unterstützung fanden die Märkte zudem durch die überraschend guten Zahlen von Kmart, Sears und Hewlett-Packard. Die Erwartungen getroffen haben die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die mit 334.000 nur um 1.000 über den Schätzungen lagen.
Charttechnik: Zwar erreichte der DAX mit 4.191 Punkten am Donnerstag nochmals ein neues Intraday-Hoch, doch hat der Index das alte Hoch bei 4.175 Punkten noch nicht endgültig überwunden. Dies zeigte sich am Rückfall am Nachmittag, als der DAX wieder unter 4.170 Zähler korrigierte. Es ist somit noch nicht auszuschließen, dass womöglich eine Bullenfalle vorliegt. Dennoch deuten die Zeichen auf eine Fortsetzung der Rallye hin, auch wenn der DAX womöglich nochmals unter 4.150 Zähler zurückfallen sollte. Erst unterhalb von 4.100 Punkten würde jedoch endgültig ein Fehlsignal vorliegen. Kommt es dagegen zur Bestätigung des Breaks, könnte der Markt bis zum Jahresende durchaus bis auf 4.500 Punkte weiterlaufen.
Zwar konnten unsere Leser auch in den vergangenen Monaten durch unsere Empfehlungen hohe Gewinne verbuchen (u.a. Siemens Call +42%, Puma Call + 61% und Commerzbank Long +39% bzw. u.a. Lufthansa Short +118% und Epcos Put +168%), doch bei einer Rallye wären deutlich höhere Gewinne möglich. Lassen Sie sich die Chancen einer nahenden Rallye nicht entgehen und profitieren auch Sie von unseren konkreten Kauf- und Verkaufempfehlungen für Aktien, Optionsscheine und Hebelzertifikate und abonnieren Sie den DaxVestor unter www.dax-vestor.de/abo.html.
Weiterhin viel Erfolg wünscht
Ihr
Stefan Böhm,

http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#92 
Brad/ местный житель23.11.04 15:09
NEW 23.11.04 15:09 
в ответ LAD1 23.11.04 09:01
Я думаю ничего этого не будет , и Даксу не видать к концу года 4500 как своих ушей .И пусть история да╦т предпосылки в развитии тренда , а снижени цен на нефть да╦т разбег .Ничего этого не будет , мы каждый день пишем новую букву в истории , и на прошлое не стоит пологаться
Интересно как эти товарищи заговорят когда их прогнозы не сбудутся ?
#93 
LAD1 Директор БИРЖИ23.11.04 22:41
LAD1
NEW 23.11.04 22:41 
в ответ Brad/ 23.11.04 15:09
А что они смогут сказать Обьяснят почему это не произошло
Ну я прям и не знаю - таких вершин он может и не достигнет , но и про обвал большой пока непонятно Я вот помню прошлый Год когда DAX практически с нулевым Объ╦мом во второй половине Декабря пунктов на (непомню точно ) поднялся Америка за Уши вытянула
http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#94 
Brad/ местный житель24.11.04 07:38
NEW 24.11.04 07:38 
в ответ LAD1 23.11.04 22:41
Америка значит тянула , ну в прочем как и всегда -а в этом году ей надоест , нечего пузырь раздувать
#95 
LAD1 Директор БИРЖИ24.11.04 07:51
LAD1
NEW 24.11.04 07:51 
в ответ Brad/ 24.11.04 07:38
Да ей самой бы Удержаться
http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#96 
LAD1 Директор БИРЖИ24.11.04 08:45
LAD1
NEW 24.11.04 08:45 
в ответ Brad/ 24.11.04 07:38
Вот как раз ентот Фрагмент
http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#97 
LAD1 Директор БИРЖИ01.12.04 09:18
LAD1
NEW 01.12.04 09:18 
в ответ Brad/ 24.11.04 07:38
Я тут на скорую Тех Анализ пров╦л Побыстрому пару Линий наБросал
Что где Будим Ждать? ( или сегодня может ещ╦ Д╦рнуться? )
http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
#98 
Brad/ местный житель01.12.04 09:20
NEW 01.12.04 09:20 
в ответ LAD1 01.12.04 09:18
Как-то он в сторону 4000 кивает
#99 
LAD1 Ночной ТРЕЙДЕР11.12.04 09:49
LAD1
NEW 11.12.04 09:49 
в ответ Brad/ 01.12.04 09:20
Да DAX 4000 - Вечная Тема
http://foren.germany.ru/325032.html?Cat=
http://energodar.net/img/bunner_3sec.gif
1 2 3 4 5 6 7 8 все